Über mich

Porträt Andreas Frenkel-Piesch

„Berge sind stille Meister und machen schweigsame Schüler“
(J.W.Goethe)

Meine Freude an der Fotografie entstand während einer Reise nach Down Under. Inspiriert von den Weiten und den Farben dieses einmaligen Landes begann ich, mich intensiver mit dem Thema der Landschaftsfotografie zu beschäftigen.

Bei meinen Touren erlebe ich ich die Schönheit der Alpen immer wieder neu und genieße die wunderbar ruhigen, machmal auch stürmischen Stunden in den Bergen oder am Fuße der Berge in den Tälern. Die erlebte Emotion in einem Bild zum Ausdruck zu bringen, inspiriert mich immer wieder diese Orte aufzusuchen.

Einige der Spots sind zudem nicht einfach zu erreichen. Je nach Tour sind mehrstündige Aufstiege und so mancher Höhenmeter zu bewältigen. Biwak- und Fotoausrüstung sowie Lebensmittel ergeben oft ein stattliches Gewicht. Wie in den Bergen üblich, ist das sorgfältig geplante Foto zudem nicht immer sicher. Das letzte Wort hat die Natur.

Beim Anblick eines Sonnenauf- oder Sonneunterganges oder den Farb- sowie Lichtspielen in der blauen Stunde sind jedoch alle Strapazen verflogen. Die Nächte sind oft unbequem und kurz, doch das Lichtspiel und der Farbenzauber der Natur sind an so manchen Tagen in Worten nicht zu beschreiben und einfach nur atemberaubend schön. Voller Dankbarkeit geniesse ich diese Momente erleben zu können.

Auch wenn unterwegs kein gutes Foto gelungen ist, so bin ich auf dem Heimweg voller Frieden und freue mich bereits auf die nächste Tour.

Die Natur in Ihrer ganzen Schönheit in jeder freien Minute erleben zu können, ist für mich ein Quell voll Energie.

Ich wünsche allen Besuchern viel Freude beim Betrachten meiner Aufnahmen.

Andreas Frenkel Piesch